Tube Kite

Tube Kite

Ein Tube Kite hat Luftkammern ( Tubes ) die mit einer Kitepumpe mit Luft gefüllt werden.

 

Fronttube

Die Fronttube ist ein langer aufblasbarer Luftschlauch und bildet die vordere Anströmkante des Kites. Die Fronttube verleiht dem Tube Kite sein Profil ( C Form ) und wird über das Einlassventil mit Luft befüllt. Die Ventile bleiben außen stehen.

Um die Luft aus der Fronttube wieder heraus zu lassen wird das Auslassventil geöffnet.

 

Quertubes - Struts

Die Luftkammern die quer zu der Fronttube verlaufen werden Quertubes auch Struts genannt. Die Quertubes geben dem Tube Kite die Stabilität beim fliegen.

 

Bladder

In den Tubes befindet sich ein Innenschlauch auch Bladder genannt. Ein Bladder besteht aus einem sehr dünnen Latex Schlauch und hält die Luft. Kleine Löcher können selber geklebt werden ähnlich wie beim Fahrradreifen. Die Bladder können auch komplett ausgetauscht werden was oft sehr aufwendig ist.

 

Das Kite Tuch wiegt ca. 80 Gramm pro m² und ist nur bedingt reißfest.

Achte auf spitze Gegenstände wie Steine, Muscheln, Äste, Glasscherben, Pflanzen mit Stacheln befor Du den Kite aufbaust.

 

Depower Leinen

An der Fronttube befinden sich die Frontleinen auch Depower Leinen genannt. Die Bridles ( Waageleine ) befinden sich beim Bow an der Fronttube.

 

Tip

Die beiden seitlichen Enden des Kites werden Tip genannt.

 

Steuerleinen = Backleinen

An den seitlichen Enden der Abströmkante, rechts und links befinden sich die Steuerleinen auch Backlines genannt. Die Anknüpfpunkte ( Knoten ) am Kite ermöglichen das Einstellen der Leinenlängen und verändern die Flugeigenschaften des Kites.

 

 

Die Abströmkante ist die Hinterkante des Kites.

 

Tube Kite Typen...

 

Unsere Kite Landboarding Kurse finden täglich je nach Wetterlage in Berlin -

Umland statt und können auch in der kalten Jahreszeit besucht werden.

 

mehr lesen…

Kommentar schreiben

Kommentare: 0