Kite Landboarding Geschichte

 

Kite Landboarding Geschichte

In den USA und England bastelten Anfang 1990 Snowboarder unabhängig von einander an einem fahrbaren Untersatz

um damit Hügel wie auf einem Snowboard herunter zu fahren.

So entstand das Mountainboard oder auch All Terrain Board

( ATB ) genannt, ein etwas größeres Skateboard mit großen

Luftgefüllten Reifen, die es dem Fahrer ermöglichen auch auf

Wiesen mit kleineren Unebenheiten zu fahren und zu springen.

Halt finden die Füße in Bindungen. Gelenkt wird wie beim

Skateboard durch Gewichtsverlagerung und durch Kite Steuerung.

Die Mountainboarder aus England kamen 1995 auf die Idee sich

mit einem Kite auf dem Mountainboard antreiben zu lassen.

Diese Sportart nannte man Kite Landboarding. 2002 wurde Kite Landboarding in England zur Trendsportart, in Deutschland wurden die ersten Mountainboards in Drachenläden angeboten.

Seit 2005 wurde der Kite Landboarding Sport auch in Deutschland zur Trendsportart, die immer mehr Sportler begeistert. Kite Landboarding ist leichter zu erlernen als z.B. Kitesurfen.

mehr lesen…

kiting Benny
kiting Benny

Kommentar schreiben

Kommentare: 0